Mike Ocean Divedocumentary & -Instructor
  • Shortly About Me

    Ich bereise die Welt und drehe Tauchdokumentationen, schieße Unterwasserfotos und gebe Tauchunterricht.

    Erfahre Mehr

    Terminkalender

    What’s New

    16Nov

    Mike Ocen Reports - Equipmenttipps: Tauchcomputer

    Die erste Folge "Mike Ocean Reports - Equipmenttipps" ist online! Ein Ratgeber zum Thema "Welcher Tauchcomputer ist der richtige für mich?" Viel Spaß beim ansehen!

    16Aug

    Red Sea Partner Online

    Ab jetzt gibt es den Red Sea Partner kostenlos zum download. Eine Super Enzyklopädie rund ums Rote Meer mit Seekarten, Tauchplatzzeichnungen, und Fischbetimmungstafeln von ganz Ägypten.

    Was Ihr hier finden könnt

    Tauchdokus aus meiner Reihe "Mike Ocean Reports"

    Ich drehe Dokumentationen über Tauchorte und Tauchbasen, um Euch interessante Orte aufzuzeigen und Eindrücke der jeweiligen Lokalitäten zu bieten. Zu diesem Zweck gibt es die "Mike Ocean Reports". Fertige Folgen findet Ihr in meinem Portfolio. Infos zu geplanten Folgen und Reisen, an denen Ihr teilnehmen könnt, gibt's hier.

    Informationen zu den verfügbaren Tauchkursen

    Als PADI Instructor unterrichte ich verschiedene Tauchkurse und biete auch Einzeltrainings und Specialty Kurse an. Wenn Du mehr dazu erfahren willst, schau Dich doch einfach mal in meinem Kursprogramm um.

  • About Me

    Zu meiner Person

    Ich tauche seit 15 Jahren und habe Spaß daran Dinge zu entdecken und sie mit anderen zu teilen. Aus diesem Grund habe ich angefangen unterwasser Fotos zu schießen. Irgendwann jedoch kam ich an den Punkt, wo mir das nicht mehr reichte und ich schuf die Dokureihe "Mike Ocean Reports", um noch intensivere Eindrücke festhalten zu können und um Euch Orte zu zeigen, die Ihr ggf. bereisen wollt oder die euch interessieren.

    Das Tauchlehrersein ist für mich auch ein Teil des Teilens der Unterwassererfahrung mit anderen. Ich bin Tauchlehrer geworden, um anderen die Möglichkeit zu geben, selber diese Erfahrungen zu machen und versuche, die Begeisterung und Faszination sowie den Respekt für die Unterwasserwelt in meinen Kursen zu vermitteln.


    Hab ich Dein Interesse an der Unterwasserwelt geweckt? Dann schau doch einfach mal in mein Portfolio vorbei. Und wenn Du feststellen solltest, dass Du tauchen lernen willst, kannst Du dich zu den Kursen, die Du bei mir belegen kannst, im Reiter Kursprogramm informieren. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne einfach über das Kontaktformular anschreiben. Ich werde versuchen, Dir so schnell wie möglich zu antworten.

    Hast du Facebook? Wenn ja, vielleicht gefällt dir ja mein Blog. Dort findest du Drafts gerade entstehender Folgen, verschiedene Bilder und aktuelle Bloggingnews.

    Informationen zu bevorstehenden Produktionen und Reisen, an denen du gerne teilnehmen kannst, findest du hier.

  • Equipmenttipps

    Atemregler



    Tauchcomputer



    Ausrüstungsreviews

    Atemregler - Apex Sapphire



    Tauchcomputer - Suunto D6i & LED Transmitter



    Tauchcomputer - Mares Matrix



    Mike Ocen Reports - Tauchbasenberichte

    James & Mac Diving Hurghada



    Union Lido Diving Center (Stella Diving)



    Indoor Divecenter Rheinbach (Monte Mare)



  • Meine Philosophie

    Bildung schadet nur dem, der sie nicht hat

    Tauchen eröffnet dir eine völlig neue Welt. Du wirst Eindrücke bekommen und Dinge erleben, von denen du ohne einen Tauchschein nur zu Träumen vermagst. Aber tauchen birgt eben auch Risiken, die es nicht zu unterschätzen gilt. Aus dem Grund brauchst Du eine Lizenz, die an einen Tauchkurs geknüpft ist, indem du alle wichtigen und ggf. auch weiterführenden Tauchpraktiken und -verfahren erlernst. Du kannst oben in der Kursübersicht mehr über die jeweiligen Kurse erfahren - Schau doch einfach mal rein!

    Warum Ich nach dem PADI-System unterrichte:

    PADI ist der größte Tauchverband der Welt. Das hat den Vorteil, dass Du sicher sein kannst, dass dein Brevet überall auf der Welt problemlos anerkannt werden wird, wo Du gerne tauchen möchtest. Außerdem ist die Ausbildung stark standardisiert und bietet somit eine gleichbleibend hohe Qualität mittels gut durchdachter Verbandsvorgaben. Alles rund um den PADI-Verband findest du auf ihrer Homepage


    Kursbuchung und Preisinfos:

    • Interesse geweckt? Infos zu Preisen und Kursbuchung gibts Hier
  • Kontaktinformationen

    Mailing

    Du benötigst mehr Informationen zu Kursen, Tauchplätzen, Basen und Berichten oder möchtest an einer der Reisen teilnehmen, dann schreib mir einfach, ich werde versuchen, deine Mail so zeitnah und detailliert wie möglich zu beantworten.


    Foren & Communities

    Facebook: Mike Ocean Reports

    Youtube:    Mike Ocean Reports


    Weiterführende Links

  • Disclaimer

    1.Haftungsbeschränkung

    Die Informationen auf dieser Website wurden mit größter Sorgfalt zusammengestellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammen- hang mit der Nutzung des vollständigen Bild-, Video- und Informationsangebots ausgeschlossen. Durch die bloßle Nutzung dieser Website kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen Nutzer und Anbieter/Herausgeber zustande.


    2. Hinweis zum Urheberrecht

    Der gesamte Inhalt dieser Website unterliegt dem Urheberrecht. Unerlaubte Verwendung, Reproduktion oder Wiedergabe des Inhalts oder von Teilen des Inhalts ist untersagt. Wegen einer Erlaubnis zur Nutzung des Inhalts wenden Sie sich bitte an den Herausgeber.


    3. Hinweis zu externen Links

    Soweit von dieser Website auf andere Websites Links gelegt sind, wird darauf hingewiesen, dass keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten besteht und sich deren Inhalt nicht zu eigen gemacht wird. Dies gilt für alle auf dieser Seite ausgebrachten, externen Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Werbemittel (z.B. Banner, Bilder, Textanzeigen, Videoanzeigen) führen. Für verlinkte Seiten gilt, dass rechtswidrige Inhalte zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar waren. Die Links werden regelmäßig auf rechtswidrige Inhalte überprüft und bei Rechtsverletzungen unverzüglich entfernt.


    4. Datenschutz


    a) Google Adsense

    Soweit Google Adsense, einen Webanzeigendienst der Google Inc., USA ("Google"), auf dieser Website Werbung (Textanzeigen, Banner etc.) schaltet, speichert Ihr Browser eventuell ein von Google Inc. oder Dritten gesendetes Cookie. Die in dem Cookie gespeicherten Informationen können durch Google Inc. oder auch Dritte aufgezeichnet, gesammelt und aus- gewertet werden. Darüber hinaus verwendet Google Adsense zur Sammlung von Informationen auch sog. "WebBacons"(kleine unsichtbare Grafiken), durch deren Verwendung einfache Aktionen wie der Besucherverkehr auf der Webseite aufgezeichnet, gesammelt und ausgewertet werden können. Die durch den Cookie und/oder Web Bacon erzeugten Informa- tionen über Ihre Nutzung dieser Website werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google benutzt die so erhaltenen Informationen, um eine Auswertung Ihres Nutzungs- verhaltens im Hinblick auf die AdSense-Anzeigen durchzuführen. Google wird diese Informationen gegebenenfalls auch an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google ver- arbeiten. Ihre IP-Adresse wird von Google nicht mit anderen von Google gespeicherten Daten in Verbindung gebracht. Sie können das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte und die Anzeige von Web Bacons verhindern. Dazu müssen Sie in Ihren Browser-Einstellungen "keine Cookies akzeptieren" wählen (Im Internet-Explorer unter "Extras / Internetoptionen / Datenschutz / Einstellung", bei Firefox unter "Extras / Einstellungen / Datenschutz / Cookies").


    b) Google Analytics

    Soweit diese Website Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google") benutzt, speichert Ihr Browser eventuell ein von Google Inc. oder Dritten gesendetes Cookie, dass eine Analyse Ihrer Nutzung dieser Website ermöglicht. Die so gesammelten Informationen (einschließl;lich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google nutzt diese Informationen, um Ihre Nutzung dieser Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internet- nutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Google wird diese Informationen gegebenenfalls auch an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vor- geschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen von Google gespeicherten Daten in Verbindung bringen. Die Installation der Cookies können Sie verhindern. Dazu müssen Sie in Ihren Browser-Einstellungen "keine Cookies akzeptieren" wählen (Im Internet- Explorer unter "Extras / Internetoptionen / Datenschutz / Einstellung", bei Firefox unter "Extras / Einstellungen / Datenschutz / Cookies"). Es wird darauf hingewiesen, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.


    c) Sonstige Produkte und Dienste

    Soweit diese Website Anzeigen schaltet, die unter Punkt 4a) nicht näher bezeichnete sind, nutzen die Anzeigen schaltenden Unter- nehmen möglicherweise Informationen (dies schließt nicht Ihren Namen, Ihre Adresse, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer ein) zu Ihren Besuchen dieser und anderer Websites, damit Anzeigen zu Produkten und Diensten geschaltet werden können, die Sie interessieren.


    d) Sonstiges

    Es wird darauf hingewiesen, dass hin- sichtlich der Datenübertragung über das Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) keine sichere übertragung gewährleistet ist. Empfindliche Daten sollten daher entweder gar nicht oder nur über eine sichere Verbindung (SSL) übertragen werden.

  • Kategorieen

    Reisen

    James & Mac (Hurghada - Ägypten)

    James & Mac ist eine der renommiertesten und bestausgezeichnetsten Tauchbasen am Roten Meer. Sie wurden schon mehrfach als die beste Tauchbasis Ägyptens ausgezeichnet und stehen für ein Höchstmaß an Qualität und Spaß beim Tauchen. Sie Verfügt über 7 Tauchboote und bietet auch Spezialtrips wie Nachttauchen und Wracktauchen an. Wer lust hat mitzufahren ich werde vom 20.09.2014 bis zum 18.10.2014 dort sein und Open Water Diver und Nitroxspecialty-Kurse anbieten.



    Geplante Produktionen

    Zur Zeit ist die nächste Produktion von Mike Ocean Reports noch nicht geplant

  • PADI Discover Scuba Diving

    Unter Wasser atmen? Wenn du dich schon oft gefragt hast, wie das wohl so ist und es erfahren möchtest, ohne gleich einen kompletten Tauchkurs zu machen, kannst du mit dem Programm Discover Scuba Diving herausfinden, ob dir das Tauchen Spass macht. Die meisten PADI Tauchshops bieten dieses Tauchprogramm im Pool oder im begrenzten Freiwasser an. Probiere es in deinem nächsten Urlaub oder ganz in deiner Nähe aus. Obwohl du nicht mit der Taucherzertifizierung abschliesst, lernst du doch so einiges während des Discover Scuba Diving Programms, wie zum Beispiel über die Verwendung der Tauchausrüstung in flachem Wasser und eine kurze und einfache Einführung, um was es bei der Erkundung der Unterwasserwelt so geht.

    Der Spassfaktor

    Das erste Mal unter Wasser zu atmen ist eine Erfahrung, die mit nichts zu vergleichen ist. Man braucht eine Weile, um sich daran zu gewöhnen - wir Menschen sind ja nicht von Natur aus dafür geschaffen - aber nach ein paar Minuten voller Überraschungen erkennen die meisten, wie einfach Tauchen wirklich ist. Die grösste Herausforderung eines Tauchlehrers beim Programm Discover Scuba Diving ist es nicht, die Teilnehmer ins Wasser, sondern aus dem Wasser zu bringen, wenn das Programm zu Ende geht. Zusätzlich kannst du Punkte sammeln! Wenn dein Discover Scuba Diving Programm einen Freiwassertauchgang beinhaltet, kann dieser auf die Tauchkurse PADI Scuba Diver oder Open Water Diver angerechnet werden, die mit der Ausstellung eines Tauchscheins abschliessen. Damit hast du einen Vorsprung, wenn du dich für das Sporttauchen entscheidest.

    Lerninhalte

    Du lernst die grundlegenden Tauchfertigkeiten, um unter der direkten Aufsicht eines PADI Tauchprofis zu tauchen. Atmen unter Wasser ist eine davon, ob du willst oder nicht. Du wirst auch:
        - Lernen wie es sich anfühlt, Tauchausrüstung zu tragen und
          wie einfach es ist, sich damit unter Wasser zu bewegen.
        - Herausfinden, wie einfach Atmen unter Wasser ist und ob
          du dich dabei wohl fühlst.
        - Einige grundlegende Fertigkeiten und Sicherheitsregeln
          lernen, die deinem kompletten Tauchkurs angerechnet
          werden können, wenn du dich für den nächsten Schritt
          entscheidest.


    Deine verwendete Tauchausrüstung

    Normalerweise ist die gesamte Ausrüstung, die du benötigst, im Discover Scuba Diving Programm enthalten. Du verwendest die gesamte Grundtauchausrüstung, inklusive Tauchmaske, Schnorchel und Flossen, einem Taucherjacket, das auch die Tauchflasche trägt, einem Atemregler, um unter Wasser atmen zu können und verschiedene Instrumente, die deine Tiefe und deinen Luftverbrauch anzeigen. Du wirst vielleicht auch einen Neoprenanzug und ein Gewichtssystem tragen, je nachdem, wo du das Discover Scuba Diving Programm ausprobierst. Frage deinen Tauchshop, wo du das Discover Scuba Diving Programm absolvieren wirst und welche Tauchausrüstung du genau dabei verwenden wirst.

    Teilnahmevorausetzung

    Um am Discover Scuba Diving Programm teilnehmen zu können, musst du:
        - Mindestens 10 Jahre alt sein

  • PADI Open Water Diver

    Werde ein brevetierter Taucher! Nimm am Tauchunterricht teil mit dem PADI Open Water Diver Kurs

    Hol dir deinen PADI Tauchschein. Wenn du schon immer tauchen lernen wolltest, auf der Suche nach neuen Abenteuern bist und die sagenhafte Unterwasserwelt kennenlernen willst: hier beginnt dein Tauchabenteuer. ?Der PADI Open Water Diver Kurs ist der bekannteste Tauchkurs weltweit und hat bereits Millionen Menschen in das abenteuerreiche Lebensgefühl Tauchen eingeführt. Beginne mit dem Tauchkurs per Internet.

    Der Spassfaktor

    Spass an diesem Kurs macht naja, eigentlich alles, denn Tauchen lernen ist einfach unglaublich. Du wirst das erste Mal unter Wasser atmen (was du garantiert nicht vergisst) und lernst alles Notwendige, um ein Taucher mit anerkanntem Tauchschein zu werden.

    Sammle College-Punkte

    Vielleicht kannst du sogar mit dem PADI Open Water Diver Kurs College-Punkte sammeln!

    Lerninhalte

        - Du lernst, wie viel Spass Tauchen macht
        - Überlegungen zur Tauchausrüstung für deine Tauchumgebung vor Ort
        - Planung und Durchführung von Tauchgängen
        - Vorbeugung und Handhabung von Problemen
        - Der PADI Open Water Diver Kurs ist in drei Abschnitte aufgeteilt:
          1. Wissensvermittlung (per Internet, von zu Hause aus oder
               im Unterrichtsraum), um die Grundlagen des Gerätetauchens zu verstehen
          2. Tauchgänge im begrenzten Wasser, um grundlegende Tauchfertigkeiten zu üben
          3. Tauchgänge im Freiwasser, um die Übungen zu wiederholen und die Unterwasserwelt zu
               entdecken!

    Wenn du bereits Tauchen mit einem Discover Scuba Diving Pogramm oder einem Resort-Kurs ausprobiert hast, werden dir deine gelernten Fertigkeiten vielleicht sogar auf den kompletten PADI Open Water Diver Tauchkurs angerechnet.

    Deine verwendete Tauchausrüstung

    Im PADI Open Water Diver Kurs lernst du den Umgang mit der Grundtauchausrüstung, einschliesslich einem Tauchcomputer und Standard-Zubehör. Die von dir verwendete Tauchausrüstung hängt davon ab, ob du in tropischen Regionen, in Zonen mit gemässigten Temperaturen oder im kalten Wasser tauchst.
    Erkundige dich bei deinem nächsten Tauchshop über den Verleih von Ausrüstung oder Ausrüstungspaketen, die mit diesem Kurs angeboten werden. Fast alles kannst du in einer Tauchschule finden.

    Du benötigst folgende Lernmaterialien

    Zur Teilnahme am Open Water Diver Kurs bietet PADI eine grosse Auswahl an Kursunterlagen für das Heimstudium an. Beispielsweise stellt das eLearning per Internet die bequemste Lernmethode dar, aber vielleicht ziehst du das Paket samt Begleitbuch und DVD oder eine Multimedia DVD-ROM vor. Die PADI Open Water Diver Kursunterlagen decken nicht nur alles Notwendige über die Grundlagen des Gerätetauchens ab, sondern auch über die Fachausdrücke und Sicherheitsvorkehrungen. Für jeden Lerninhalt gibt es einen Abschnitt, ausserdem siehst du dir das entsprechende Video an, in dem die Übungen demonstriert werden. Dann springst du ins Schwimmbad (oder in Wasser mit Schwimmbad-ähnlichen Verhältnissen), um die Übungen mit deinem Tauchlehrer zu üben. Später, als brevetierter Taucher, verwendest du diese Unterlagen als Nachschlagewerk für weitere Tauchabenteuer und um das Gelernte nochmals einzusehen.

    Beachte: Melde dich für den PADI Open Water Diver Tauchkurs per Internet an, dann hast du sofort computerunterstützten Zugang zum Begleitbuch und Video im Internet, damit das Online-Lernen nahtlos verläuft.

    Teilnahmevoraussetzungen

    Um dich für den PADI Open Diver Kurs oder Junior Open Water Diver Kurs anzumelden, musst du:
        - Mindestens 10 Jahre oder älter sein (für PADI eLearning
          mindestens 13 Jahre aufgrund internationaler
          Internetbestimmungen).

  • PADI Advanced Open Water Diver

    Entdecken und aufregend Neues erleben Genau darum geht es beim PADI Advanced Open Water Diver Kurs. Und NEIN, du musst nicht fortgeschritten sein, um ihn zu absolvieren - der Kurs ist so ausgelegt, dass du ihn gleich nach Abschluss des PADI Open Water Diver Kurses belegen kannst.



    Der Advanced Open Water Diver Kurs hilft dir, deine Fertigkeiten zu verbessern und so mehr Selbstvertrauen unter Wasser aufzubauen.

    Dies ist der beste Weg, mehr Tauchgänge zu sammeln und dabei unter Aufsicht deines PADI Tauchlehrers mehr dazu zu lernen.

    Sammle College-Punkte

    Vielleicht kannst du sogar mit dem PADI Advanced Open Water Diver Kurs College Punkte sammeln. Dieser Kurs baut auf dem bereits Gelernten auf und hilft dir, dich weiter zu entwickeln, indem du neue Aktivitäten und Tauchumgebungen kennen lernst und deine Fertigkeiten weiter ausbaust. Du absolvierst fünf Adventure Dives, die dich einführen in die Welt der:



    - Unterwasser-Navigation
    - Tieftauchen (üblicherweise zwischen 18-30 Metern/60-100 Fuss)
    - Drei weitere Adventure Dives ganz nach deiner Wahl

    Der Spassfaktor: deine Wahl

    Du wirst den Advanced Open Water Diver Kurs auch deswegen lieben, weil du gemeinsam mit deinem Tauchlehrer aus 15 verschiedenen Adventure Dives auswählen kannst, um deinen Kurs zu vollenden. Dir stehen viele Möglichkeiten zur Auswahl, wie digitale Unterwasser-Fotografie, Wracktauchen, Nachttauchen, Tauchen mit Unterwasser-Scootern (DPVs), Tarierung in Perfektion und vieles mehr.

    Lass deine Tauchgänge anrechnen! Jeder Adventure Dive des PADI Advanced Open Water Diver Kurses kann als erster Tauchgang für den entsprechenden PADI Specialty Kurs angerechnet werden.

    Advanced Open Water Diver Kurs im Internet

    Mit dem Online-Advanced Open Water Diver Kurs kannst du gleich jetzt mit Hintergrundwissen und Informationen durchstarten, die du brauchst, um die sieben beliebtesten Adventure Dives zu absolvieren (obwohl du und dein Tauchlehrer noch immer frei aus allen Adventure Dives wählen könnt).

    Kursinhalte

    Das Wissen und die Fertigkeiten, die dir der Advanced Open Water Diver Kurs vermittelt, sind von deinen Interessen und deiner Abenteuerlust abhängig. Aber auf jeden Fall lernst du:

    Praktische Kenntnisse über das Tieftauchen;
    Physiologische Auswirkungen des Tieftauchens;
    Verschiedene Möglichkeiten, wie man einen Unterwasser-Kompass verwendet;
    Wie man anhand von Flossenschlägen, verstrichener Zeit und visuellen Orientierungshilfen navigiert;
    Wie du mit dem Tauchcomputer und elektronischen Tauchgangsplaner (eRDPTM) umgehst;
    Und viel, viel mehr, abhängig von den Abenteuertauchgängen, die du wählst.

    Deine verwendete Tauchausrüstung

    Du wirst deine gesamte Grundtauchausrüstung benutzen, einschliesslich deines Unterwasser-Kompasses. Abhängig von den drei Abenteuertauchgängen, die du aussuchst, wirst du vielleicht auch Ausrüstung für Unterwasser-Fotografie, Unterwasser-Scooter (DPVs), eine Taucherlampe, einen Trockentauchanzug, Hebesäcke, eine Taucherflagge/einen Schwimmkörper oder andere Spezialausrüstung ausprobieren.

    Erkundige dich bei deiner nächsten Tauchschule über den Verleih von Ausrüstung oder Ausrüstungspaketen, die mit dem jeweiligen Kurs angeboten werden. Fast alles kannst du in einer Tauchschule finden.

    Du benötigst folgende Lernmaterialien

    Das PADI Adventures in Diving Manual und die dazugehörige DVD beinhalten Informationen über mehr als 16 Specialty Kurse. Du wirst diese Materialien als Nachschlagewerk verwenden, um deine Tauchfertigkeiten zu verbessern und dich auf neue Erfahrungen und Abenteuer vorzubereiten.
    Neugierig geworden aufs Nachttauchen? Springe zum Kapitel über das Nachttauchen. Hast du dir die Vorschau auf die zu lernenden Fertigkeiten angeschaut, wird dich dein Tauchlehrer auf deinem ersten Nachttauchgang begleiten. Hast du Probleme mit der Unterwasser-Navigation? Geh noch einmal das Kapitel zur Unterwasser-Navigation durch und melde dich für den Adventure Dive Navigation bei deinem PADI Tauchlehrer an.
    Um dieses Produkt zu erwerben, kontaktiere deinen nächsten PADI Tauchlehrer, Tauchshop oder Resort.

    Teilnahmevoraussetzungen

    Um an diesem Kurs teilnehmen zu können, musst du:
    - Ein PADI Open Water Diver sein (oder einen gleichwertigen Tauchschein einer anderen
      Organisation besitzen)
    - Mindestens 15 Jahre alt sein (12 für den Junior Advanced Open Water Diver)

  • PADI Rescue Diver

    Den PADI Rescue Diver Kurs kann man am besten wohl als eine lohnende Herausforderung beschreiben. Der Kurs baut auf dem auf, was du bereits gelernt hast und erweitert deine Kenntnisse. Du lernst mehr über Problemerkennung und Problemvermeidung und du lernst, wie man mit Problemen umgeht, falls sie doch auftreten sollten.





    Der Spassfaktor

    Spannend an diesem Kurs ist, neue Herausforderungen anzunehmen, sie zu meistern und an ihnen zu wachsen. Die meisten Taucher finden diesen Kurs sowohl herausfordernd als auch lohnend und sagen rückblickend, dass dies der beste Kurs sei, an dem sie je teilgenommen hätten.

    Teilnahmevoraussetzungen

    Sammle College-Punkte

    Vielleicht kannst du sogar mit dem PADI Rescue Diver Kurs College-Punkte sammeln.

    Lerninhalte

        - Selbstrettung
        - Erkennen von Stress bei anderen und richtiges Verhalten
        - Notfallmanagement und benötigte Ausrüstung
        - Rettung von Tauchern in Panik
        - Rettung von nicht ansprechbaren Tauchern.

    Deine verwendete Tauchausrüstung

    Du verwendest die gesamte Grundtauchausrüstung, einen Tauchcomputer sowie Zubehör.
    Erkundige dich bei deiner nächsten Tauchschule über die Ausrüstung, die du bei diesem Kurs verwenden wirst. Fast alles kannst du in der Tauchschule in deiner Nähe finden.

    Du benötigst folgende Lernmaterialien

    Das PADI Rescue Diver Kit beinhaltet alle notwendigen Materialien, um einen PADI Rescue Diver Kurs erfolgreich abzuschliessen - einschliesslich einer Taschenmaske. Du wirst lernen, wie ein Rettungstaucher denkt und einen Überblick über jene Übungen erhalten, die du mit deinem PADI Tauchlehrer machen wirst. Hast du deinen Rescue Diver Kurs abgeschlossen, kannst du jederzeit die DVD erneut anschauen, um die wichtigsten Fertigkeiten zur Tauchrettung bei Bedarf aufzufrischen. Dieses kleine Päckchen an Wissen und Techniken wird dir dabei behilflich sein, die meisten Notfallsituationen zu meistern.

    Um dieses Produkt zu kaufen, kontaktiere deinen lokalen PADI Tauchlehrer oder deine PADI Tauchschule.

    Teilnahmevoraussetzungen

    Um dich für den PADI Rescue Diver Kurs anzumelden, musst du:
        - 12 Jahre oder älter sein
        - Eine PADI Adventure Diver Zertifizierung vorweisen können (oder ein äquivalentes Brevet einer
          anderen Organisation)
        - Einen Ersten Hilfe Kurs mit HLW innerhalb der letzten zwei Jahre absolviert haben (frage deinen
          Tauchlehrer über die Kurse Emergency First Response, HLW und Erste Hilfe

  • PADI Divemaster

    Divemasters gesucht! Werde Teil der Truppe!

    Hast du eine tiefe und anhaltende Leidenschaft fürs Tauchen? Oder liebst du es ganz einfach über alles? Falls ja, solltest du überlegen, ob du nicht das beruflich ausüben möchtest, was du so sehr liebst: werde ein PADI Divemaster.

    Wirst du Teil der Truppe, indem du ein PADI Divemaster wirst, schliesst du dich der grössten und hoch angesehenen Truppe der Welt an – den PADI Profis. Dies sind PADI Divemasters und Instructors, deren gemeinsame Leidenschaft das Tauchen ist und die sich aktiv für den Schutz und Erhalt der Unterwasserwelt einsetzen.

    Möchtest du deinen ersten Schritt unternehmen und Tauchen als Beruf ausüben? Dein Tauchabenteuer auf der professionellen Ebene im Sporttauchen beginnt mit dem PADI Divemaster Programm. In enger Zusammenarbeit mit einem PADI Instructor erweitert dieses Programm dein Tauchwissen und verfeinert deine Fertigkeiten auf professionellem Niveau. In der Ausbildung zum PADI Divemaster werden deine Führungsqualitäten gefördert und du lernst, Tauchaktivitäten zu beaufsichtigen und Tauchlehrer bei ihrer Arbeit mit Tauchschülern zu unterstützen. Ausserdem musst du als PADI Divemaster zertifiziert sein, um PADI Assistant Instructor und PADI Open Water Scuba Instructor werden zu können.

    Lerninhalte

    Während des PADI Divemaster Programms erwirbst du Führungsqualitäten sowohl im Klassenzimmer als auch durch Selbststudium. Du absolvierst Wasserfertigkeiten und Ausdauerübungen sowie Trainingsaufgaben, die nicht nur dein Organisationstalent und deine Problemlösungsfähigkeit fordern, sondern du hilfst auch anderen dabei, ihre Tauchfertigkeiten zu verbessern. Dieses Können setzt du dann in einem Praktikum oder einer Reihe von Trainingsaufgaben praktisch um.

    Im Verlaufe deines Divemaster Kurses erweiterst du deine Tauchkenntnisse, verfeinerst deine Fertigkeiten und steigerst dein Selbstvertrauen. Dann, als ein PADI Divemaster, wirst du deine Fähigkeiten einsetzen, um andere Taucher zu führen, zu betreuen und zu motivieren, und du wirst mit Freude erleben, wie sie sich angesichts der Schönheit der Unterwasserwelt Schritt für Schritt verändern.

    Was du unterrichten kannst

    Nachdem du das Brevet als PADI Divemaster erhalten hast, darfst du Folgendes:
    - Tauchaktivitäten beaufsichtigen und bei der Tauchausbildung mithelfen durch Planung,
      Organisation und Führen von Tauchgängen
    - Einem PADI Instructor während der Ausbildungslektionen bei allen PADI Tauchkursen assistieren
    - Den PADI Skin Diver Kurs sowie das PADI Discover Snorkeling Programm unterrichten
    - Die PADI Discover Local Diving Erfahrung abhalten
    - Das PADI Scuba Review Programm unterrichten
    - Wenn die Qualifizierung als Discover Scuba Diving Leader vorliegt, eigenständig das
      PADI Discover Scuba Diving Programm durchführen
    - Die Einstufung als PADI Specialty Instructor für Digitale Unterwasser-Fotografie erhalten und dann
      den PADI Spezialkurs Digitale Unterwasser-Fotografie - unterrichten.
    - Tauchschüler des PADI Open Water Diver Kurses während der Unterwasser-Touren im Rahmen
      der Freiwasser-Trainingstauchgänge 2, 3 und 4 unabhängig begleiten, im Verhältnis von
      zwei Tauchschülern je brevetiertem Divemaster

    Unter indirekter Aufsicht eines PADI Instructors:

    - Kannst du Open Water Diver Tauchschüler begleiten, während des Schwimmens an der
      Oberfläche zur und von der Einstiegs-/Ausstiegsstelle sowie während der - Navigationsübungen
    - Darfst du bei den anderen Tauchschülern verbleiben, während der Tauchlehrer eine Übung
      durchführt, wie z. B. einen Aufstieg oder Abstieg (mit einem einzelnen Tauchschüler
      oder einem Buddy-Team)
    - Unter indirekter Aufsicht eines PADI Instructors Tauchschüler bei Abenteuertauchgängen sowie
      bei Trainingstauchgängen in PADI Spezialkursen begleiten
    - Durchführung der PADI Seal Team AquaMission
    - Unter indirekter Aufsicht eines Tauchlehrers mit den Teilnehmern eines Discover Scuba Diving
      Programms weitere Freiwasser-Tauchgänge durchführen, wenn der erste
      Freiwasser-Tauchgang zufriedenstellend mit einem PADI Instructor erfolgte
    - Selbstständiges Unterrichten von Emergency First Response Kursen, wenn der Divemaster
      erfolgreich an einem Emergency First Response Instructor Kurs teilgenommen hat.
    - Schau dir in der Übersicht an, was du unterrichten kannst, wenn du deine professionelle
      Tauchausbildung fortsetzt.

    Deine verwendete Tauchausrüstung

    Du verwendest die gesamte Grundtauchausrüstung und einiges Tauchzubehör wie eine Unterwasser-Schreibtafel, Tauchermesser, Kompass, Taucheruhr und vieles mehr.
    Es wird dringend empfohlen, dass du über deine eigene komplette Tauchausrüstung verfügst, weil die Vertrautheit mit den persönlichen Ausrüstungsgegenständen grundsätzliche Tauchfertigkeiten vereinfacht. Fast alles kannst du in deinem Tauchshop vor Ort finden.


    Du benötigst folgende Lernmaterialien

    Das PADI Divemaster Kit beinhaltet alle notwendigen Materialien, um mit dem PADI Divemaster Programm zu beginnen. Das komplette Kit beinhaltet folgende Materialien:


    Verbindlich

    PADI Divemaster Manual
    PADI Instructor Manual
    RDP – Tabelle und eRDPML mit zugehörigen Bedienungsanleitungen
    The Encyclopedia of Recreational Diving (Enzyklopädie des Sporttauchens)
    Divemaster Slates
    Logbuch
    Divemaster Kandidaten müssen sich das PADI Divemaster Video anschauen.

    Empfohlen

    PADIs Guide to Teaching
    Diving Knowledge Workbook (Arbeitsbuch Tauchtheorie) oder Dive Theory Online (Tauchtheorie Online)
    Scuba Tune-up Guidebook
    Um dieses Produkt zu kaufen, kontaktiere deinen örtlichen PADI Five Star IDC Tauchshop oder Resort.

    Teilnahmevoraussetzungen

    Zur Teilnahme an diesem Kurs musst du:
    - 18 Jahre alt sein
    - PADI Advanced Open Water Diver sein (oder eine äquivalente Qualifikation einer anderen
      Ausbildungsorganisation vorweisen können)
    - PADI Rescue Diver sein (oder eine äquivalente Qualifikation einer anderen
      Ausbildungsorganisation vorweisen können)
    - Emergency First Response Erst- und Zweitversorgung Nachweis mit Kursabschluss innerhalb
      der letzten 24 Monate vorlegen (oder eine äquivalente Ausbildung in
      Erste Hilfe und HLW einer anderen Organisation vorweisen können)
    - Mindestens 40 Tauchgänge bei Kursbeginn vorweisen und 60 bei Zertifizierung
    - Gesundheitlich fit fürs Tauchen sein und einen Fragebogen zum Gesundheitszustand (PDF)
      vorweisen, der von einem Arzt innerhalb der letzten 12 Monate unterschreiben wurde

  • PADI Skin Diver



















    Das PADI Skin Diver Programm (Schnorcheln) vertieft Deine Unterwasser-Abenteuer, wortwörtlich.In diesem Programm erwirbst Du Kenntnisse über Tauchausrüstung, Tauchtheorie, die Tauchumgebung, Problem Management und die örtlichen Tauchmöglichkeiten. Weiter trainierst Du Techniken des Luftanhaltens beim Tauchen mit ABC-Ausrüstung, Einstiege in das Wasser, Überprüfung der Tarierung, Schnorcheln an der Oberfläche und Ausblasen des Schnorchels. Es stärkt Dein Vertrauen in Deine Tauchfähigkeiten mit der ABC-Ausrüstung und hilft Dir die Geheimnisse der Welt unter Wasser zu erforschen.
    Das PADI Skin Diver Programm ist auch eine hervorragende Einführung für Kinder, die das Tauchen entdecken wollen, aber für das Gerätetauchen im Freiwasser noch zu jung sind oder vor ihrer Teilnahme am PADI Bubblemaker Programm.

    Teilnahmevoraussetzungen

    - Mindestalter: ab 8 Jahr

  • Discover Local Diving



























    Sinn und Zweck

    Du bist Neu an einem Tauchplatz und kennst dich nicht aus. Da bleiben dir nur Zwei Möglichkeiten:
    1. Du Gehst auf eigene Faust mit hohem Risiko und orientierst dich selbst, oder
    2. du Machst das Disover Local Diving Programm
    Das Discover Local Diving Programm ist ein kein Kurs sondern ein von einem PADI Profi begleiteter Tauchgang dem die Tauchörtlichkeit bestens bekannt ist und der dir alles Sehenswerte zeigen kann.

    Teilnahmevoraussetzungen

    Um Am Discover Local Diving Progtramm teilnehmen zu können musst du folgende Vorausetzungen erfüllen:
    - Brevetierter Scubadiver (oder höher)
    - Mindetens 10 Jahre

  • Scuba Review

    Ist es schon eine ganze Zeit lang her, dass du das letzte Mal getaucht bist? Hast du das Gefühl, dass deine Tauchfertigkeiten etwas eingerostet und dein Wissen verblasst ist? Dann ist der Scuba Review Tune-Up der Auffrischungskurs, nach dem du suchst. Er macht dich mit dem Tauchen wieder vertraut, so dass du dich wieder so richtig wohl unter Wasser fühlst - und das in weniger als einem Tag.

    Der Spassfaktor

    Poliere dein Tauchwissen und deine Fertigkeiten auf. Bringe dein taucherisches Können auf Hochglanz und bereite deine Tauchausrüstung vor für deinen nächsten Tauchurlaub oder Ausflug ins Meer.



    Lerninhalte

    Du gehst die Tauchtheorie nochmals durch, die du schon aus vorangegangen Kursen kennst. Dann übst du grundlegende Übungen im Schwimmbad oder im begrenzten Freiwasser. Du wiederholst:
    - Sichere Tauchpraktiken
    - Grundzüge der Tauchgangsplanung
    - Problemmanagement
    - Atmen von komprimierter Luft in der Tiefe
    - Sporttauchen und Tauchtabellen: Grundwissen
    - Sporttauchen und Tauchtabellen: Tauchgangsplanung

    Der Scuba Review Kurs ist besonders sinnvoll, wenn du:

    - Ein überwiesener PADI Open Water Diver Tauchschüler bist und vor
      deinen Freiwassertauchgängen noch mal kurz dein Wissen
      auffrischen möchtest
    - Ein PADI Scuba Diver bist, der sich zum Open Water Diver
      weiterbilden möchte
    - Schon länger nicht mehr getaucht bist und dich langsam
      wieder herantasten möchtest.

    Deine verwendete Tauchausrüstung

    Du verwendest die gesamte Grundtauchausrüstung.

    Erkundige dich bei deinem nächsten Tauchladen über den Verleih von Ausrüstung oder Ausrüstungspaketen, die gemeinsam mit diesem Tauchkurs angeboten werden. Fast alles kannst du in einem Tauchshop in deiner Nähe finden.

    Du benötigst folgende Lernmaterialien

    Wiederhole schnell und effektiv die Grundzüge des Tauchens mit PADIs Scuba Tune-Up Begleitbuch. Beginne beim Beantworten einiger Fragen bezüglich Sicherheit beim Tauchen, Problemmanagement und Tauchplanung. Zum Beispiel:




    - Welche fünf Schritte beinhaltet der Sicherheitscheck vor einem Tauchgang?
    - Was ist die maximale Tiefengrenze für Sporttaucher?
    - Wie erkennt man die Anzeichen und Symptome der Dekompressionskrankheit?
    - Was muss ein Taucher tun, wenn ihm auf einer Tiefe von 12 Metern plötzlich die Luft ausgeht und
      sein Tauchpartner weiter entfernt als 18 Meter ist?
    - Sind deine Antworten richtig, so wirst du das Buch schnell durcharbeiten können.
      Bei falschen Antworten werden dir die richtigen Antworten kurz erklärt,
      damit dir das Konzept wieder klar wird.
    - Um dieses Produkt zu kaufen, kontaktiere deinen lokalen PADI Tauchlehrer

    Teilnahmevoraussetzungen

    Um am Scuba Review teilzunehmen, musst du:
    - Eine Taucherzertifizierung besitzen oder gerade an einem laufenden Tauchkurs teilnehmen
    - Mindestens 10 Jahre alt sein.

  • PADI Specialtie-Kurse

    Enreached Air (Nitrox) Diver

    Während des Kurses wirst Du in all dem geschult, was Tauchen mit NITROX 32 unter Verwendung der entsprechenden Lufttabelle erlaubt. Anlässlich eines Workshops lernst Du, den Inhalt der Tauchflasche auf das darin befindliche Gasgemisch hin zu prüfen. Der Discover Enriched Air NITROX-Kurs kann als isolierte Ausbildung absolviert werden. Der Kurs kann aber auch im Rahmen der Ausbildung zum PADI Open Water Diver oder innerhalb des PADI Adventures in Diving-Programms absolviert werden. Welchen Weg Du auch immer gehst: Nach erfolgreichem Abschluss der ersten Stufe erhältst Du ein Brevet, das Dich zum Tauchen mit NITROX 32 berechtigt

    In Stufe 2 wird der Taucher zum PADI Enriched Air NITROX-Diver ausgebildet. Dieser Kurs beinhaltet zusätzlich einen Workshop zum Thema Tauchgangplanung mit NITROX 32 und NITROX 36.

    Nach erfolgreichem Kursbesuch können die Taucher mit ihren individuell bevorzugten NITROX-Gemisch bis zu 40% Sauerstoffanteil tauchen und dadurch von allen Vorteilen profitieren, die Tauchen mit NITROX derart ausserordentlich machen.


    PADI Peak Performance Buoyancy


    Hast Du Dich schon mal gefragt, wie es möglich ist, dass Dein Guide bewegungslos über dem Riff schwebt? Im Spezialkurs "Peak Performance Buoyancy" lernst Du, Dich präzise mit Gewichten auszustatten, und deine Tarierung optimal zu Kontrollieren und Unterwasser das Gleichgewicht und die Balance mühelos zu halten.

    Danach wirst Du problemlos auf- und absteigen und Dich stromlinienförmig, effizient und anmutig im Wasser bewegen können. Da Du normalerweise in unmittelbarer Nähe sensibler Korallenriffe tauchst, ist es sehr wichtig, Beschädigungen am Riff und Verletzungen an Dir selbst zu vermeiden. Hinzu kommt noch weniger Tarierungsbedarf über das Jacket bedeutet automatisch Luftersparnis für Dich so hast du mehr von deinem Tauchgang und kannst ihn noch Länger genießen.

    Trockentauchen

    Trockentauchanzüge lassen dich grössere Tauchherausforderungen annehmen und verlängern obendrein die Tauchsaison. Wenn du die richtige Einstellung zum Tauchen in kalten Gewässern hast, kannst du den Jahreszeiten trotzen und die Vorteile einer weitaus besseren Sicht in den Wintermonaten nutzen - gerade bei Tauchplätzen auf dem Festland wie zum Beispiel in Steinbrüchen, Seen, Höhlen und vielem mehr. Als Trockentaucher bist du bestens ausgerüstet, um an den unglaublichsten Tauchplätzen der kühleren Regionen der Welt zu tauchen, die man auch in den wärmeren Monaten meistens mit einem Trockentauchanzug geniesst.




    Bergseetauchen

    Nimm die Herausforderung ganz spezieller Tauchplätze an und befriedige deine Neugier nach der Antwort auf die oft gestellte Frage: Was gibt es wohl da unten zu sehen?. Der Spass am Tauchen in grösserer Höhe liegt darin, dass du Orte entdecken wirst, die nur wenige Menschen vor dir je gesehen haben.





    Tieftauchen

    Das Tieftauchen hat für verschiedene Taucher eine ganz andere Bedeutung. Für einige heisst Tieftauchen ein Tauchgang über die 18 Meter Marke hinaus, für andere bedeutet es ein Tauchgang in Tiefen, die sie bisher noch nicht erreicht haben. Wie auch immer deine persönliche Definition aussehen mag, eines ist sicher: das Tieftauchen erfordert Planung und Disziplin, um unter sicheren Bedingungen all die fantastischen Dinge geniessen zu können, die man unter Wasser antrifft.




  • Emergency First Response

    Emergency First Response Primary Care (Erstversorgung)

    Im Kurs Emergency First Response Primary Care (Erstversorgung) lernen die Teilnehmer, richtig auf lebensbedrohende Notfälle zu reagieren. Im Mittelpunkt des Kurses steht die Erstversorgung eines Patienten durch eine Kombination der Aneignung von Kenntnissen, der Entwicklung von Fertigkeiten und des Übens dieser Fertigkeiten in realistischen Szenarien. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass die Teilnehmer am Ende über genügend Selbstvertrauen verfügen, um in einem Notfall tatsächlich Hilfe zu leisten.



    Die in diesem Kurs erlernten Fertigkeiten der Erstversorgung sind:

        - Beurteilung der Notfallsituation
        - Allgemeine Vorsichtsmassnahmen - Schutz vor übertragbaren
          Krankheiten, einschl. Verwendung von Schutzmaterialien
        - Erstuntersuchung
        - Beatmen
        - Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) an einem Erwachsenen
        - Erstickungsanfall eines Erwachsenen bei / ohne Bewusstsein
        - Versorgung gefährlicher Blutungen
        - Schock-Management
        - Vorgehen bei Wirbelsäulenverletzungen
        - Empfohlene Fertigkeiten:
          o Gebrauch eines Automatischen, Externen Defibrillators (AED)
          o Verabreichen von Notfall-Sauerstoff


    Emergency First Response Secondary Care (Zweitversorgung)

    Der Kurs Emergency First Response Secondary Care (Zweitversorgung) umfasst Verletzungen und Krankheiten, die nicht unmittelbar lebensbedrohend sind. Die Teilnehmer erlernen die Zweituntersuchung und die Versorgung eines Patienten durch eine Kombination der Aneignung von Kenntnissen, der Entwicklung von Fertigkeiten und des übens dieser Fertigkeiten in realistischen Szenarien.

    Die in diesem Kurs erlernten Fertigkeiten der Zweitversorgung sind:

        - Untersuchung auf Verletzungen
        - Untersuchung auf Krankheiten
        - Anlegen von Verbänden
        - Anlegen von Schienen bei Verrenkungen und Brüchen

    Das EFR Participant Manual für den Teilnehmer enthält ein Referenzverzeichnis zu folgenden medizinischen Problemen: Allergische Reaktionen, Anfälle und Krämpfe, Augenverletzungen, Beatmen (Erwachsener, Kind, Kleinkind), Probleme bei Diabetes, Verletzungen durch Elektrizität, Erfrierungen, Erste-Hilfe-Kit, Erstickungsanfall (Erwachsener, Kind, Kleinkind), Verletzungen durch Fischstacheln, Frostbrand, Giftige Bisse und Stiche, Herzinfarkt, HLW (Erwachsener, Kind, Kleinkind), Hitzeerschöpfung, Hitzschlag, Hypothermie, Insektenstiche, Kegelschnecken-Stich, Untersuchung auf Krankheiten, Kratzer, Oktopus-Biss, Quetschungen, Schlaganfall, Schlangenbisse, Spinnenbisse, Verletzungen durch Temperatur, Verätzungen durch Chemikalien, Verbrennungen, Vergiftungen, Untersuchung auf Verletzungen, Vernesselungen durch Korallen / Quallen / Nesseltiere, Verrenkungen und Brüche, Schnitte, Zahnverletzungen, Zerrungen und Verstauchungen sowie einen Erfassungsbogen für die Untersuchung auf Krankheiten und Verletzungen.

  • PADI Master Scuba Diver

    Perfektioniere deine Tauchfertigkeiten mit der Einstufung als PADI Master Scuba Diver

    Du hast die Leidenschaft. Du willst zu den Besten unter den Besten im Sporttauchen gehören. Du machst Tauchen zu deinem Lebensstil, erkundest die Unterwasserwelt, besuchst Orte und siehst Dinge, die du noch nie zuvor gesehen hast.

    Mehr als nur ein Wunschtraum?

    Na also! Erfülle deinen Traum, indem du PADI Master Scuba Diver wirst - eine Einstufung, die dich besonders auszeichnet - stelle dir deine Fahrkarte zu unendlichen Abenteuern und Möglichkeiten aus. Hebe dich hervor durch deine Erfahrung und Ausbildung als PADI Master Scuba Diver.

    Der Spassfaktor



    Mit dem PADI Master Scuba Diver hast du das höchste nicht-professionelle Niveau im PADI Tauchausbildungssystem erreicht. Das bedeutet, dass du eine umfassende Ausbildung und Taucherfahrung in unterschiedlichen Tauchumgebungen aufweisen kannst. Erfahre mehr über alle angebotenen Specialty Kurse.

    Teilnahmevoraussetzungen

        - PADI Advanced Open Water Diver (oder ein äquivalentes Brevet
          einer anderen Organisation)
        - PADI Rescue Diver oder Junior Rescue Diver (oder ein
          äquivalentes Brevet einer anderen Organisation)
        - Du musst mindestens 12 Jahre alt sein
        - Mindestens fünf PADI Specialty Diver Kurse belegt haben
        - Mindestens 50 im Logbuch eingetragene Tauchgänge aufweisen.

  • PADI Scuba Diver

    Wartest du schon lange darauf, ein zertifizierter Taucher zu werden, hast aber nicht genügend Zeit für den Kurs? Dann ist die PADI Ausbildung zum Scuba Diver mit Ausstellung eines Taucherbrevets vielleicht das Richtige für dich. Dieser Kurs dauert nicht so lang wie der PADI Open Water Diver Kurs, da er nur die ersten drei von fünf Modulen zur Tauchtheorie enthält sowie die ersten drei von fünf Tauchgängen im begrenzten Freiwasser und die ersten beiden von vier Freiwassertauchgängen. Natürlich erhältst du dadurch eine eingeschränkt nutzbare Zertifizierung, aber wenn du sowieso nur mit einem Tauchführer tauchen gehen möchtest oder du nur wenig Zeit für ein Tauchbrevet aufwenden kannst, dann ist der PADI Scuba Diver Kurs die richtige Wahl für dich.

    Mit diesem Kurs kannst du bereits jede Menge Taucherfahrungen sammeln, er stellt ausserdem ein gutes Aufwärmtraining für den Open Water Diver Kurs dar, wenn dieser dein endgültiges Ziel sein sollte. PADI Scuba Diver sind dazu qualifiziert:
        - Nur unter Aufsicht eines PADI Dive Divemasters, Assistant
          Instructors oder eines Instructors bis zu einer Tiefe von maximal 12
          Metern zu tauchen
        - Flaschenfüllungen zu erhalten, Tauchausrüstung auszuleihen oder zu
          erwerben und an anderen Tauchaktivitäten teilzunehmen, solange
          eine direkte Aufsicht gegeben ist, Deine Tauchausbildung später
          fortzusetzen und den PADI Open Water Diver Kurs sowie andere
          Specialty Kurse wie Project AWARE und Ausrüstung zu absolvieren.

    Der Spassfaktor

    Der Scuba Diver Kurs öffnet die Türen zur Unterwasserwelt für all diejenigen, die bisher davon ausgingen, dass ein Tauchkurs zu langwierig oder zu schwierig sei.

    Du kannst deine Zertifizierung jederzeit zum Open Water Diver höherstufen! Der dafür benötigte Zeitaufwand ist sogar noch geringer als die Kursdauer des Scuba Diver Kurses und du erhältst das Brevet des Open Water Divers, das dir erlaubt, unabhängig zu tauchen. Diese Hochstufung kannst du unternehmen, wenn du die Zeit dafür aufbringen kannst oder wann immer du Lust dazu hast.

    Lerninhalte

    Die Tauchtheorie vermittelt dir die Grundlagen des Tauchens und du übst verschiedene Tauchfertigkeiten im Schwimmbad, die du dann im Freiwasser umsetzt. Ausserdem lernst du die Unterwasserwelt aus nächster Nähe kennen, die dich von nun an dazu bringen wird, immer wieder dorthin zurückzukehren und dort immer länger zu verweilen!
    Während des Kurses werden unterschiedliche Themen behandelt und praktische Fertigkeiten geübt, wie beispielsweise: Tarierungsfertigkeiten einschliesslich Ab- und Aufstiegstechniken sowie das Atmen unter Wasser, unter Wasser warm bleiben, stromlinienförmiges Schwimmen und Tauchtechniken, um mit einem Buddy zu tauchen, Tauchumgebungen und Unterwasserlebewesen kennenzulernen, auf die du bei deinen Erkundungen wahrscheinlich triffst, Vermeidung der gängigsten Unterwasserprobleme, Einführung ins Bootstauchen.

    Deine verwendete Tauchausrüstung

    Du verwendest die gesamte Grundtauchausrüstung, und Teile davon sind oft bereits in den Kursgebühren eingeschlossen. Überlege dir, eine eigene Tauchermaske, Schnorchel und Flossen zuzulegen, da das Tauchen mit diesen persönlichen Ausrüstungsteile viel mehr Spass macht, weil sie dir richtig passen. Ein Taucherjacket zur Kontrolle der Tarierung, das auch deine Tauchflasche trägt, einen Atemregler, der dich unter Wasser mit Luft versorgt, ein Gewichtssystem und Instrumente, die deine Tauchtiefe und deinen Luftvorrat anzeigen, werden auch verwendet. Abhängig von der Umgebung, in der du tauchst, trägst du vielleicht auch einen Neoprenanzug.

    Erkundige dich bei deinem Tauchshop, bei dem du den Scuba Diver Kurs machen willst, welche Tauchausrüstung du genau verwenden wirst.

    Du benötigst folgende Lernmaterialien

    PADI bietet zur Teilnahme am Scuba Diver Kurs eine grosse Auswahl an Kursunterlagen für das Heimstudium an. Beispielsweise stellt das eLearning per Internet die bequemste Lernmethode dar, aber vielleicht ziehst du das Buch und Video auf DVD oder eine Multimedia DVD-ROM vor.

    Die PADI Scuba Diver Kursunterlagen decken nicht nur alles Notwendige über die Grundlagen des Gerätetauchens ab, sondern auch über die Fachausdrücke und Sicherheitsvorkehrungen. Für jeden Lerninhalt gibt es einen Abschnitt, ausserdem siehst du dir das entsprechende Video an, in dem die Übungen demonstriert werden. Dann springst du ins Schwimmbad (oder in Wasser mit Schwimmbad-ähnlichen Verhältnissen), um die Übungen mit deinem Tauchlehrer zu üben. Später, als brevetierter Taucher, verwendest du diese Unterlagen als Nachschlagewerk für weitere Tauchabenteuer. Um diese Produkte zu kaufen, kontaktiere deinen lokalen PADI Tauchlehrer, Tauchshop oder Resort.

    Teilnahmevoraussetzungen für diesen Kurs

    Um an diesem Kurs teilnehmen zu können, musst du:
        - 15 Jahre alt sein (oder 10 Jahre für den Junior Scuba Diver Kurs).

  • Read more

    Et harum quidem rerum

    Cupiditate noprovident similique sunt in culpa qui officia deserunt mollitia animi, id est laborum et dolorum fuga. Et harum quidem rerum facilis est et expedita distinctio. Nam libero tempore, cum soluta nobis est eligendi optio cumque nihil impedit quo minus id quod maxime placeat facere possimus, omnis voluptas.

    At vero eos et accusamus et iusto odio dignissimos ducimus qui blanditiis praesentium voluptatum deleniti atque corrupti quos dolores et quas molestias excepturi sint occaecati cupiditate non provident, similique sunt in culpa qui officia deserunt mollitia animi, id est laborum et dolorum fuga.

    Occaecati cupiditate non provident, similique sunt in culpa qui officia deserunt mollitia animi, id est laborum et dolorum fuga.

    Blanditiis praesentium voluptatum

    At vero eos et accusamus et iusto odio dignissimos ducimus qui blanditiis praesentium voluptatum deleniti iusto odio dignissimos ducimus qui atque corrupti quos dolores et quas molestias excepturi sint occaecati cupiditate non provident, similique sunt in culpa qui officia deserunt mollitia animi, id est laborum et dolorum fuga.

    At vero eos et accusamus et iusto odio dignissimos ducimus qui blanditiis praesentium voluptatum deleniti atque corrupti quos dolores et quas molestias excepturi sint occaecati cupiditate non provident, similique sunt in culpa qui officia deserunt mollitia animi, id est laborum et dolorum fuga.

    Qui blanditiis praesentium voluptatum deleniti atque corrupti quos dolores et quas molestias excepturi sint occaecati cupiditate non provident, similique sunt in culpa qui officia deserunt mollitia animi, id est laborum et dolorum fuga.

    Occaecati cupiditate non provident, similique sunt in culpa qui officia deserunt mollitia animi, id est laborum et dolorum fuga.